Gib hier deine Überschrift ein

KfW-Förderung bei Immobilien als Kapitalanlage

Wer sich mit dem Neubau, der Renovierung & Sanierung oder der Modernisierung von Immobilien befasst, trifft unvermeidlich auf den Begriff „KfW-Förderung“. Diese bietet Eigentümern und Kapitalanlegern in vielen Bereichen einen erheblichen Mehrwert und finanzielle Unterstützung. 

KFW Förderung bei Immobilien

Inhaltsverzeichnis:  

I. Was ist die KfW-Förderung?
II. Wie bekomme ich einen KfW-Kredit? 
III. Was wird alles gefördert?

I. Was ist die KfW-Förderung?

Unter der KfW-Förderung versteht man ein von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erstelltes Förderprogramm, welches Eigenheimbesitzer und Immobilienkäufer unterstützt. Vor allem bei Modernisierungen von Immobilien gibt es diverse Fördermöglichkeiten und Kredite mit günstigen Zinssätzen. 

Logo der KFW

Um Wohnraum, vor allem bei Immobilien als Kapitalanlage, auch nach dem Kauf und der Sanierung weiterhin zu bezahlbaren Preisen vermieten zu können, erhält man von der KfW Förderdarlehen und Tilgungszuschüsse zu zinsgünstigen Konditionen. 

Bei den KfW Förderprodukten steht vor allem die Effizienzhaus Stufe im Mittelpunkt. Je niedriger die Stufe zwischen 40 und 55 ist, umso höher ist auch der Zuschuss. Das gilt sowohl für Neubauten als auch für bereits bestehende Immobilien.  

II. Wie bekomme ich einen KfW-Kredit?

Will man eine Immobilie kaufen und die Vorteile der KfW-Förderung für Immobilien als Kapitalanlage nutzen, so wendet man sich am besten an den persönlichen Bankberater. Da diese Darlehen nur über Banken und Sparkassen vergeben werden, ist das der einfachste Weg. 

Bankberater sollten sich in der Regel bestens mit den angebotenen Förder- und Finanzierungsprogrammen auskennen und kann zu jedem Vorhaben bestens beraten. Nach der Beratung kann nun der KfW-Kredit beantragt werden. 

Natürlich ist die Durchführung der Maßnahme, für die der Kredit beantragt wurde, auch zwingend erforderlich. Diese muss im Nachhinein auch bestätigt werden, um die Gutschrift des Tilgungszuschusses zu erhalten.  

Hand mit Geldsymbol

III. Was wird alles gefördert?

KfW BEG Wohngebäude Kredit Effizienzhaus (261): Die energetische Sanierung bildet den größten und wichtigsten Bestandteil der KfW-Förderungen für Kapitalanleger. Durch sie können Immobilien zu Effizienzhäusern umgebaut werden. Mithilfe dieser Maßnahmen und Sanierungen werden Kredite bis zu 150.000 Euro und Tilgungen in Höhe von bis zu 75.000 Euro Zuschuss ausgezahlt.  

KfW Erneuerbare Energien Standard (270): Dieser Förderkredit kann ergänzend zu weiteren Förderungen und Krediten eingesetzt werden. Nutzt man erneuerbare Energien zur Stromerzeugung oder in der Kombination für Strom- und Wärmeerzeugung, hat man Anspruch darauf.

Energietabelle